Volle Pulle Konzentration für Ihre Schule!

Wenn Kinder morgens zur Schule aufbrechen, hat geschätzt gut ein Drittel von ihnen nicht gefrühstückt, viele haben am Vorabend zuletzt etwas getrunken und trinken dann auch in der Schule zu wenig. Dieses Flüssigkeitsdefizit führt nachweislich dazu, dass Schüler unkonzentrierter werden und schlechter lernen.

Wer das an seiner Schule ändern will, sollte sich für die Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen bewerben: Unter dem Motto „Volle Pulle Konzentration!“ liefern wir vier Wochen lang kostenfrei Mineralwasser für die ganze Schule. Damit können alle Schüler selbst testen, wie frisch im Kopf regelmäßiges, gesundes Trinken macht.

An einem Aktionstag lässt sich zudem auf einem Mineralwasser-Parcours spielerisch erkunden, warum ausreichendes Trinken so wichtig für die Gesundheit ist. Obendrein eröffnet sich Ihren Schülern hier die Chance, bis zu 2.000 Euro Preisgeld für neue Schulsportgeräte zu gewinnen.

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport befürwortet unser Angebot.

Alle Informationen und das Bewerbungsformular zu „Volle Pulle Konzentration!“ finden Sie auf diesen Seiten.

Unseren Flyer können Sie hier herunterladen.

Interessiert? Bewerben Sie sich jetzt!

Die Aktion

Volle Pulle lernen und erleben

Das alles gehört zur Aktion „Volle Pulle Konzentration!“ von Thüringer Waldquell:

Die Theorie: der Mineralwasser-Parcours

Für einen Tag bauen wir in Ihrer Aula oder einem Klassenzimmer einen Mineralwasser-Parcours mit vier Wissens- und Ausprobierstationen rund um den menschlichen Körper, seinen Flüssigkeitsbedarf und seine Wasserverwertung auf. Die Inhalte stehen im Einklang mit den Lehrplänen von Grundschulen und weiterführenden Schulen.

In mehreren Gruppen von sechs bis acht Schülern durchlaufen bis zu vier Klassen am Tag den Parcours. Empfohlen wird er für die Klassenstufen 3 bis 7. Unter Anleitung einer pädagogisch geschulten Oecotrophologin recherchieren, beobachten und reflektieren die Schüler selbstständig.

Ebenso füllen sie hier anonym ein Arbeitsblatt aus. Für korrekt beantwortete Fragen werden Punkte vergeben. Zum Schluss wird aus allen Arbeitsblättern eine Durchschnittspunktzahl errechnet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl gewinnt die Schule ein Preisgeld zwischen 500 und 2.000 Euro.

Dieses Preisgeld ist zum Kauf neuer Sportgeräte für den Unterricht oder den Freizeitbereich bestimmt, denn Bewegung ist für die Gesundheit ebenso wichtig wie ausreichendes Trinken.

Bei großem Interesse können auch zwei Aktionstage durchgeführt werden.

Der Praxistest: die Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen

Auch der spannendste Unterricht bleibt nur Theorie, wenn die Kinder das Gelernte nicht im Alltag ausprobieren können. Nach dem Aktionstag schließen sich deshalb die Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen an.

Hierfür liefern wir über vier Wochen kostenfrei Mineralwasser für die gesamte Schule (einen Liter pro Tag und Kind). Lehrer und Schüler notieren dazu in Fragebögen, welche Erfahrungen sie mit ihrem Trinkverhalten machen und ob sich die Konzentration im Unterricht verbessert.

Alle Angaben werden anonym erhoben. Die Teilnahme ist freiwillig, die Eltern entscheiden individuell, ob ihr Kind teilnimmt.

Der Abschluss: mit Auswertung, Scheckübergabe – und einem Bonus

Am Ende der Aktion besucht Thüringer Waldquell die Schule, um gemeinsam mit den Schülern auszuwerten, was sie gelernt haben und um das Preisgeld für die neuen Schulsportgeräte zu übergeben.

Kleiner Bonus: Zusätzlich spendet Thüringer Waldquell für jeden Schüler der Schule einen Baum zum Erhalt des Thüringer Waldes, aus dem unser Mineralwasser kommt. Ein Baum soll am Abschlusstag symbolisch auf dem Schulgelände gepflanzt werden.

Fragen & Antworten

Noch Fragen? Wir antworten!

Sie sind noch nicht sicher, ob Sie sich mit Ihrer Schule bewerben wollen, und haben noch Fragen zu unserem Angebot? Hier finden Sie bestimmt überzeugende Antworten:

Warum bietet Thüringer Waldquell „Volle Pulle Konzentration!“ an?

Kinder und Jugendliche nehmen im Schulalltag oft zu wenige oder ungesunde Getränke auf. Dadurch kann ihre Konzentrationsfähigkeit sinken. Wir wollen ganz praktisch vermitteln, warum regelmäßiges, ausreichendes Trinken so wichtig ist.

Bringt mehr trinken wirklich mehr Konzentration?

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine optimale Flüssigkeitsaufnahme eine Grundbedingung dafür ist, geistige Leistungspotentiale – also auch die Lernfähigkeit – maximal zu nutzen. Selbst durch leichte Dehydration büßt ein Schüler schon stark in der Merkspanne ein, das Kurzzeitgedächtnis arbeitet nur eingeschränkt. Die Schüler werden unkonzentrierter und nehmen deutlich weniger Wissen auf. Die Unterschiede in einer Praxisstudie mit 460 Schülern waren für die Lehrer so überzeugend, dass es sie trotz anfänglicher Skepsis nicht mehr störte, wenn die Kinder auch im Unterricht tranken.

Was hat „Volle Pulle Konzentration!“ mit Schulunterricht zu tun?

Am Aktionstag werden im Mineralwasser-Parcours Inhalte aus den Lehrplänen der Fächer Sachkunde (Grundschulen) sowie Natur und Technik bzw. Biologie (weiterführende Schulen) vermittelt. Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport befürwortet das Angebot. Auf Wunsch stellen wir weiterführendes, firmenunabhängiges Informationsmaterial zu den behandelten Themen zur Verfügung.

Wie wird sichergestellt, dass Wissen korrekt vermittelt wird?

Der Aktionstag mit dem Mineralwasser-Parcours wird von einer firmenunabhängigen, pädagogisch erfahrenen Oecotrophologin durchgeführt. Thüringer Waldquell übernimmt die Kosten für die Aktion, nimmt aber keinen Einfluss auf die vermittelten Inhalte.

Was ist ein Mineralwasser-Parcours?

So heißt unser Wissensparcours rund um den Kreislauf des Wassers und die Bedeutung des Wassers für die Gesunderhaltung des Körpers. Der Parcours umfasst vier verschiedene Stationen, die die Kinder am Aktionstag durchlaufen und an denen sie Aufgaben lösen:
1 – Der Körper ein Wasserwerk?
2 – Der Körper ein Abwasserwerk?
3 – Geschmackstest
4 – Entstehung des Mineralwassers

Wird da nicht Werbung an der Schule gemacht?

Nein. Thüringer Waldquell wird keine Werbematerialien in die Schule bringen. Der Mineralwasser-Parcours für den Aktionstag wurde von der firmenunabhängigen Oecotrophologin entwickelt, die den Parcours mit den Kindern durchläuft.

Welche Schulen dürfen teilnehmen?

Alle Schulen in Thüringen können sich bewerben.

Für welche Klassenstufen ist „Volle Pulle Konzentration!“ geeignet?

An den Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen können alle Schüler jeder Altersstufe teilnehmen.
Der Mineralwasser-Parcours am Aktionstag wird für die Klassenstufen 3 bis 7 empfohlen.

Wie viele Klassen können am Aktionstag teilnehmen?

Wir gehen von bis zu vier Klassen pro Tag aus. Der Mineralwasser-Parcours dauert etwa 60 bis 90 Minuten. Die Kinder durchlaufen ihn in mehreren Gruppen von je sechs bis acht Schülern. Bei großem Interesse können wir auch zwei aufeinanderfolgende Aktionstage anbieten.

Gibt es schon Termine für die Aktion?

Für den Aktionstag und die vier Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen steht ein Zeitfenster zwischen der 17. und 23. Kalenderwoche (24. April bis 09. Juni) zur Verfügung. Den genauen Termin stimmen wir mit der Gewinnerschule ab. Einen Wunsch können Sie bereits in der Bewerbung äußern.

Wie kann man sich bewerben?

Ausschließlich über das Onlineformular.

Bis wann kann man sich bewerben?

Die Bewerbungsphase für das aktuelle Schuljahr ist beendet.

Wer entscheidet über die Bewerbungen?

Das macht eine Jury aus Mitarbeitern von Thüringer Waldquell.

Wann wird die Gewinnerschule benachrichtigt?

Die diesjährige Gewinnerschule wurde bereits benachrichtigt.

Wann wird das Preisgeld übergeben?

Noch vor den Sommerferien und nach individueller Absprache mit der Gewinnerschule. Am Tag der Übergabe möchten wir – symbolisch für unsere Baumspende – auch einen neuen Baum auf dem Schulgelände pflanzen.

Bedeutet die Aktion nicht einen hohen Aufwand für die Schule?

Wir benötigen lediglich einen Ansprechpartner, am Aktionstag einen Raum mit ganz normalen Schulbänken, in dem der Mineralwasser-Parcours aufgebaut werden kann, und für die Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen einen Lagerraum für das Mineralwasser. Das wird in Teilmengen angeliefert und das Leergut zwischendurch abgeholt.

Was hat es mit der Baumspende auf sich?

Thüringer Waldquell setzt sich traditionell für den Umweltschutz in seiner Heimat ein. Dazu gehören regelmäßig Baumspenden zur Aufforstung des Thüringer Waldes, wo die Quelle unseres Mineralwassers liegt. Im Rahmen der Aktion „Volle Pulle Konzentration!“ spenden wir für jeden Schüler der teilnehmenden Schule einen neuen Baum.

Was, wenn Eltern nicht möchten, dass ihr Kind teilnimmt?

Die Teilnahme ist freiwillig. Alle Eltern werden im Vorfeld durch einen von Thüringer Waldquell vorbereiteten Elternbrief informiert und können der Teilnahme ihres Kindes widersprechen.

Meine Frage ist hier nicht aufgeführt. Wo bekomme ich Antwort?

Bitte wenden Sie sich an:
Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH
Abteilung Marketing
Telefon: 03683-680208
E-Mail: info@waldquell.de

Bewerbung

Wollen Sie „Volle Pulle Konzentration!“ an Ihrer Schule?

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

die Bewerbungsphase für die Aktion „Volle Pulle Konzentration! Die Thüringer Waldquell Mineralwasser-Wochen an Thüringer Schulen“ wurde per 17.03.2017 beendet. Wir bedanken uns für das große Interesse an der Aktion und die zahlreichen Bewerbungen. Die Gewinner-Schule wird umgehend ermittelt und benachrichtigt.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie sich auch wieder in 2018 für diese Aktion bewerben können!

Rückblick

Volle Pulle Erfolg!

Schüler und Lehrer der Bürgerschule Sonneberg ziehen eine positive Bilanz

„Ja, wir sind weniger müde und somit konzentrierter:“ Das bestätigte ein Großteil der Schüler der Staatlichen Regelschule Bürgerschule Sonneberg zum Abschluss der Schulaktion „Volle Pulle Konzentration!“ von Thüringer Waldquell. Dafür hatte der Mineralbrunnen der Schule ab Ende April für vier Wochen einen kostenlosen Mineralwasservorrat geliefert, für jeden der 250 Schüler einen Liter pro Tag. So viel sollen Kinder während der Schulzeit, auch im Unterricht, trinken, um einen Flüssigkeitsmangel zu vermeiden und munter und aufmerksam zu bleiben. Das funktioniert: Auch die Mehrheit der Lehrer schätzte am Ende der vier Wochen ein, dass die Schüler davon profitierten und hätte nichts dagegen, dass sie weiterhin im Unterricht trinken. „Die Kinder haben mehr und regelmäßiger getrunken und sich davon überzeugt, dass Mineralwasser ein idealer Durstlöscher ist“, fasst Schulleiterin Astrid Morgenroth zusammen. Sie hatte sich mit der Schule für die Aktion beworben, weil viele Schüler zu wenig oder zu ungesund tranken und ihre Aufmerksamkeit im Tagesverlauf nachließ.

Warum Wasser grundsätzlich wichtig für den Körper ist, konnten die Klassen 5 bis 7 zu Beginn der Mineralwasser-Wochen in einem Wissensparcours erkunden. Den fanden Schüler wie Lehrer besonders toll: „Wir hatten Spaß und haben viel gelernt“, sagen die einen. „Die Inhalte ließen sich gut in den Unterricht integrieren“, freuten sich die anderen. Nicht zuletzt bot sich den Schülern hier die Chance, mit der Beantwortung von Fragen zum vermittelten Wissen ein Preisgeld zu gewinnen.

Stolze 1.500 Euro kamen dabei zusammen, die nach Aussage der Schulleiterin in neue Fitnessgeräte wie z.B. Schwingstäbe investiert werden – schließlich ist Bewegung für die Gesundheit genauso wichtig wie eine gute Ernährung.

Den Scheck übergab Thomas Heß, Geschäftsführer von Thüringer Waldquell, im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 22.06.2016 – und er brachte zudem einen Apfelbaum mit. „Neben dem Mineralwasser und dem Preisgeld wollen wir für jeden Schüler der Schule einen Baum für den Thüringer Wald spenden. Solche Baumspenden, mit denen wir uns für den Erhalt der Thüringer Natur, der Heimat unseres Mineralwassers, einsetzen, haben bei uns Tradition“, so Heß. Ein Baum wurde symbolisch auf dem Schulhof gepflanzt. Schulleiterin Morgenroth hatte sich als Verstärkung des schon vorhandenen Kirschbaums einen Apfelbaum gewünscht – eine echte Streuobstwiese wäre ihr Traum. Die anderen 250 Bäume kommen im Herbst rund um Sonneberg in die Erde. Dabei will die Schülervertretung der Bürgerschule den zuständigen Forst unterstützen.

Die Aktion in Bildern