Früh übt sich, wer Klimaheld werden will

Pressemeldung vom 30.06.2011

Grundschüler aus Erfurt zu „Thüringer Klimahelden 2011“ gekürt – mit Beginn des neuen Schuljahres startet im August der dritte „Klimahelden“-Wettbewerb

Schmalkalden, 30. Juni 2010. Für Klimaschutz ist in der Tat keiner zu jung, beweisen die Sieger des diesjährigen Schulwettbewerbs „Thüringer Klimahelden gesucht“: Die Grundschüler der „Barfüßerschule“ Erfurt wurden von einer Fachjury für ihr „Klima-Aktiv“-Projekt rund um ihre Fachwerkschule mit dem 1. Platz belohnt. Das damit verbundene Preisgeld von 3.000 Euro wollen die neuen „Klimahelden“ nutzen, um eines der größten Probleme des Hauses zu verbessern: seine kaum zu regulierenden Heizungen, die regelmäßig für Saunaatmosphäre in den Klassenzimmern sorgen. Ein Schülerteam wird das „Schulklima“ nun sorgfältig beobachten, dokumentieren, die Daten auswerten und dann gemeinsam mit dem Hochbauamt der Stadt sinnvolle Maßnahmen überlegen. Die Pädagogen und Energieexperten der „Klimahelden“-Jury fanden es besonders beeindruckend, dass schon so junge Schüler mit offensichtlichem Spaß und guten Ideen am Klimaschutz arbeiten.

Den 2. Platz des „Klimahelden 2011“-Wettbewerbs belegte die Goetheschule aus Eisenach. An der Regelschule wurde ein „Energieteam“ gegründet, das kontinuierlich an Energiesparmaßnahmen für die Schule tüftelt, beispielsweise an einem Stand-by-Betrieb im Computerraum. Platz 3 ging an die Astrid-Lindgren-Grundschule in Erfurt. Ihre Idee für einen nachhaltigeren, gesunden Lebensstil: Die Schüler wollen ihren Durst zukünftig mit regionalen Getränken löschen und diese mit selbst hergestelltem Sirup aus heimischen Pflanzen verfeinern. Die Schulen erhielten dafür Preisgelder in Höhe von 2.000 bzw. 1.000 Euro.

„Wir wollen mit unserem Wettbewerb Schulen zu außergewöhnlichen und spannenden Klimaprojekten anregen“, so Thomas Heß, Geschäftsführer der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH. „Die Schüler lernen dabei viel, werden eigenverantwortlich aktiv, und ihre Ideen bringen der ganzen Schule Vorteile. Deshalb werden wir, wieder mit Unterstützung des Thüringer Bildungsministeriums, gleich mit Beginn des neuen Schuljahres im August anfangen, die Klimahelden von 2012 zu suchen.“

Damit wird der grüne Wettbewerb bereits zum dritten Mal Thüringer Schüler und Schulen auffordern, Vorschläge für einen nachhaltigeren Umgang mit natürlichen Ressourcen zu entwickeln. „Das Thema Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen. Wir wünschen uns, dass Kinder und Jugendliche möglichst früh mit umweltbewusstem Handeln vertraut werden und dies ein ganz selbstverständlicher Teil ihres Alltags wird“, begründet Heß die Initiative. „Thüringer Klimahelden gesucht“ ist für alle Schulen des Freistaates offen. Die drei besten Projekte werden auch 2012 wieder mit Geldpreisen ausgezeichnet, damit die Ideen dann in die Praxis umgesetzt werden können.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Kontakt zum Unternehmen:

Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH

Kasseler Straße 76, 98574 Schmalkalden

Internet: www.twq.de

Ansprechpartner:

Mirjana Frank, Marketing

Tel.: 03683-680230

Mail: mirjana.frank@hassia-gruppe.com

Ansprechpartner für die Presse:

WEISSBACH PR, Das Kommunikationsbüro

Christine Weissbach

Windorfer Straße 76, 04229 Leipzig

Tel: 0341-4241175, Fax: 0341-4241176

Mail: cw@weissbach-pr.de

Zurück