Thüringer Waldquell: dank Fokus auf Unternehmenswerte auch 2012 stabiler Absatz

Pressemeldung vom 21.03.2013

Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt zahlt sich bei schwierigeren Marktbedingungen aus – 2013 konsequente Fortsetzung der Unternehmensstrategie

Schmalkalden, 21. März 2013. Mit einem leichten Plus von 0,5 Prozent verlief die Absatzentwicklung der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH 2012 positiv. Unter den drei Marken Thüringer Waldquell, Rennsteig und VITA COLA konnte das Unternehmen insgesamt 107,5 Millionen Liter Erfrischungsgetränke verkaufen, 600.000 Liter mehr als 2011. Thüringer Waldquell bleibt im Freistaat Marktführer* in so absatzstarken Sparten wie Mineralwasser, Near Water und Wellness-Getränke. Dazu trugen auch die Produktneueinführungen von Thüringer Waldquell Mineralwasser Sanft, Thüringer Waldquell Wellness Vitality Zitrone-Melisse sowie der neuen Sparte von Erfrischungsgetränken mit Tee-Extrakten, den ersten regionalen Produkten dieser Art in Thüringen, bei.

„Wir haben es 2012 geschafft, in einem schwierigen Umfeld nicht unter Druck zu geraten“, blickt Geschäftsführer Thomas Heß zufrieden zurück. „Während Wettbewerber verstärkt versuchten, über Rabattaktionen zusätzliche Absätze zu generieren, haben wir im Frühjahr wegen gestiegener Rohstoff- und Energiekosten die Verkaufspreise für unsere Süßgetränke angehoben. Das war ein Risiko, das uns die Listung bei einem wichtigen Kunden gekostet hat. Der Absatz blieb trotzdem stabil. Deshalb wollen wir uns auch künftig bewusst auf unsere Werte als Markenartikler konzentrieren. Nur so können wir unserer Verantwortung gegenüber 130 Mitarbeitern, den Kunden, der Region und der Umwelt gerecht werden.“

* Quelle: AC Nielsen, Thüringen, 52. KW 2012.

Regionalität: Getränke aus der Heimat für die Heimat

Heimatstolz, Vertrauen, Umweltbewusstsein – all das sind gewichtige Gründe, warum die Deutschen zunehmend darauf achten, regional erzeugte Lebensmittel einzukaufen. „Diesen Trend unterstützen wir mit einem breit aufgestellten, regelmäßig erweiterten Sortiment. Damit bieten wir den Thüringern attraktive regionale Alternativen zu transportintensiven Produkten nationaler und internationaler Hersteller“, so Heß. Bereits im Januar 2013 bekam der Waldler, Thüringens beliebteste Kräuterlimonade, Unterstützung durch eine zweite Geschmacksvariante, den Waldler Honig-Holunderblüte. Im April folgen mit der Thüringer Waldquell Vitaminquelle zwei neue kalorienarme Getränke, die zusätzlich zum Durst den Bedarf an wichtigen Vitaminen stillen.

Umweltbewusstsein: Energieeinsparung und weniger CO2-Ausstoß

Die regionale Verbundenheit des Unternehmens geht Hand in Hand mit seinen Bemühungen um den Schutz der Thüringer Umwelt: „Seit drei Jahren investieren wir jährlich ca. 500.000 Euro, um unsere Produktion energieeffizienter zu gestalten. 2012 flossen die Mittel in Umbauten, unter anderem für optimierte Prozessabläufe, sowie in die Fassadendämmung“, sagt Thomas Heß. Hochmoderne Isolierungsmaßnahmen für das komplette Heizsystem verringern nun deutlich die Wärmeabstrahlverluste. Ein Mechanismus zur Wärmerückgewinnung im Serverraum des Unternehmens ermöglicht die Brennstoffreduzierung in der Produktion. Seit Kurzem werden alle drei Produktionsanlagen komplett mit LED-Technologie beleuchtet. Dadurch werden pro Jahr 60.000 Kilowattstunden weniger verbraucht. Zum Vergleich: So viel Strom benötigt eine vierköpfige Familie im Einfamilienhaus in 12 Jahren. „Durch unser Thüringer Waldquell-Energiesparprogramm konnten wir in den letzten drei Jahren insgesamt den Brennstoffverbrauch um 15 Prozent und den Stromverbrauch um 17 Prozent reduzieren.“

Auch bei den Abgasen hat Thüringer Waldquell signifikant gespart: So werden durch die teilweise Getränkeabfüllung mit Solarstrom jährlich 259 Tonnen weniger CO2 in die Luft geblasen. Die PKW-Flotte des Außendienstes wird ihren Ausstoß ebenfalls verringern: Alle Mitarbeiter werden ein Spritspartraining absolvieren, das laut Veranstalter ADAC eine Senkung des Spritverbrauches um 15 Prozent ermöglicht. Bei jährlich 183.000 Litern Dieselkraftstoff macht das 27.000 Liter aus.

Die Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH mit Sitz in Schmalkalden ist ein Tochterunternehmen der HassiaGruppe. Der leistungsstärkste Brunnen Thüringens beschäftigt 130 Mitarbeiter inklusive 10 Azubis.

Kontakt zum Unternehmen:

Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH

Kasseler Straße 76, 98574 Schmalkalden

Internet: www.twq.de

Ansprechpartner:

Nicole Dutta-Körner, Marketingleiterin

Telefon: 03683-680224

E-Mail: nicole.dutta-koerner@hassia-gruppe.com

Ansprechpartner für die Presse:

WEISSBACH PR

Das Kommunikationsbüro

Christine Weissbach

Windorfer Straße 76, 04229 Leipzig

Telefon: 0341-4241175 (bei Rückfragen am 21.3.: 0174-1797572)

E-Mail: cw@weissbach-pr.de

Zurück