Im Plus: Thüringer Waldquell konnte 2020 den Absatz erneut steigern

Pressemeldung vom 30.03.2021

Der Mineralbrunnen fuhr 2020 dank hoher Nachfrage im Getränke- und Lebensmitteleinzelhandel ein neues Rekordergebnis ein. Mehrwegflaschen blieben zuverlässige Verkaufsgaranten. Die Mineralwässer gelangen jetzt klimaneutral von der Quelle bis in den Handel.

Schmalkalden, 30. März 2021. Die Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH aus Schmalkalden hat 2020 insgesamt 124,5 Millionen Liter alkoholfreier Erfrischungsgetränke verkauft – mehr als je zuvor in der Unternehmensgeschichte. Der Gesamtabsatz der drei Marken Thüringer Waldquell, Rennsteig und VITA COLA hat damit im Vergleich zu 2019 (122 Mio. Liter) noch einmal um zwei Prozent zugelegt. „Dieses Wachstum freut uns ganz besonders. Es beweist, dass die Thüringer auch in außergewöhnlichen Zeiten von der Qualität unserer Produkte aus ihrer Heimat überzeugt sind“, sagt Geschäftsführer Thomas Heß. Da es wegen geschlossener Gastronomie zwangsläufig in diesem Bereich Verluste gab, resultiert das Wachstum aus Mehrverkäufen im Getränke- und Lebensmitteleinzelhandel. Weiterlesen